Ein Denkmal in Gefahr:

Vielleicht nur mehr im Rückspiegel wahrnehmbar: Wachmannschaftsbaracke Schlesierstraße 5 als Teil eines einzigartigen Denkmals

Die Wachmannschaftsbaracke Schlesierstraße 5 soll abgerissen werden!

Am „Tag des offenen Denkmals“ gab es Einblicke in dieses bedeutsame und besondere Gebäude bzw. diesen Teil eines einzigartigen Ensembles.

Sonntag, 12. September 2021

Nach dem rein virtuellen „Tag des offenen Denkmals“® im Corona-Jahr 2020 fand die diesjährige Veranstaltung sowohl im Internet wie real statt.

Authentisches & Historisches

Das als ein Denkmal eingetragene Ensemble der Wachmannschaftsbaracken stellte sich erneut der Öffentlichkeit vor. Zwischen 14 und 17 Uhr gab es unter dem Motto „Authentisches erleben“ Führungen über das Gelände und in die Baracke Schlesierstraße 5, die sonst nicht zugänglich ist.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20210812_8518-400.jpg
Raum in der Baracke Schlesierstraße 3

Erleben mit allen Sinnen

Um 14:30 Uhr fand ein „Konzert & mehr“ in Kooperation mit der Liedertafel Moosburg statt:

Entarte Musik dort, wo einst die deutschen Bewacher des Kriegsgefangenenlagers Stalag VII A Moosburg untergebracht waren… Provokativ im historischen Sinn wurde auf eine künstlerische Paraphrase gesetzt und der Ort, der in der aktuellen Diskussion steht, mit Kurzkonzert der Liedertafel Moosburg, Gedichten und Erklärungen ins Hier und Jetzt gebracht. Hier wurden Ohr, Auge und überhaupt alle Sinne des Besuchers für Geschichte und das erhaltene Originale aus der Zeit des Dritten Reichs geschärft.


Erleben am Computer

Für alle, die nicht vor Ort sein konnten…

Die noch erhaltenen Wachmannschaftsbaracken, Teile der einstigen Kaserne des Kriegsgefangenenlagers Stalag VII A Moosburg, sind nicht zugänglich. Eine Fotostrecke sowie ein 3D-Scan zumindest von Teilen einer der Baracken gewähren einen Rundum- und Einblick in eines der Gebäude. Dabei wird deutlich, wie überraschend viel Originalsubstanz und historische Details hier nach rund 80 Jahren Nutzung erhalten geblieben sind. Lokale Geschichte mit internationalen Bezügen wurde rund um den „Tag des offenen Denkmals“® in dieser Form erstmals überregional und sogar international erfahrbar.

Fotostrecke zum Ensemble der Wachmannschaftsbaracken

Virtuelle Begehung der Baracke Schlesierstraße 5

Und über diesen Link HIER geht es zum 3D-Rundgang.

Vielen Dank an Dualpro-Jects für die Durchführung des Scans.

Scan-Bereich: Dollhouse View mit der Innenansicht der Wachmannschaftsbaracke Schlesierstraße 5
Durch den Scan sind verschiedene Ansichtsmöglichkeiten gegeben.
Man kann sich auch durch den gescannten Bereich hindurchbewegen und Details genauer anschauen.