Gefangenenbaracke: „Sabathiel-Baracke“

Ansicht der Sabathiel-Baracke während der Arbeiten am Fundament für die Einhausung (24. April 2020)
Weitere Ansicht der Baracke während der Arbeiten am Fundament für die Einhausung (24. April 2020)
Die Baracke kurz vor Abschluss der Einhausungsarbeiten (26. Mai 2020)
Blick in den einstigen Schlafsaal von bis zu 200 Kriegsgefangenen: Der heutige Zustand schaut schlimm aus, trotz allem ist die Gefangenenbaracke in ihrer Art wohl einzigartig und daher absolut erhaltenswert!

Ensemble der Wachmannschaftsbaracken:

(Verkürzte) Wachmannschaftsbaracke, Schlesierstraße 1
Wachmannschaftsbaracke, Schlesierstraße 3
Wachmannschaftsmaracke, Schlesierstraße 5
Ensemble noch unter Schutz: Soll die Baracke vorne für den Schulsport weichen?
Wachmannschaftsbaracke und Mittelschule: Soll das historische Gebäude in eine Mensa umgebaut werden?
Eines von vielen erhaltenen historischen Objekten: ein Fensterladenhalter („Ladenmännchen“)

Ehemaliger Kriegsgefangenenfriedhof

Wichtige Gedenkstätte: der einstige Kriegsgefangenenfriedhof des Stalag VII A
Auf dem einstigen Kriegsgefangenenfriedhof des Stalag VII A in Moosburg-Oberreit wurden rund 1000 Kriegsgefangene bestattet

Stalag-Gedenkplatz

Stalag-Gedenkplatz an der Böhmerwaldstraße in der Moosburger Neustadt mit dem sog. „Franzosenbrunnen“ und einer 2015 installierten Infotafel
Der sog. „Franzosenbrnnen“, 1963 zum Gedenken an das Stalag VII A aufgestellt
Detail des sog. „Franzosenbrunnens“, mit einem Werk v.a. des französischen Künstlers Antoniucci Volti: einem Reliefstein, der 1942/43 in Kriegsgefangenschaft entstand